Gallerie 2020


Neue Wege nach 20 Jahren

21. Generalversammlung des Elternverein Unteriberg/Studen


Walti Lang führte zum fünften und letzten Mal durch die Generalversammlung des Elternverein Unteriberg/Studen (EVUS). Trotz brisantem Thema dauerte die Generalversammlung wie gewohnt 30 Minuten.


Der EVUS braucht an verschiedenen Anlässen immer wieder helfende Hände. Am vergangenen Freitag trafen sich 15 fleissige Elternvereins-Mitglieder und ein Gast zu einem leckeren Helferessen. Aus der Nordic Hus Küche wurden sie mit einer Suppe, Fleischkäse und Kartoffelsalat und nach der GV einem leckeren Eis verwöhnt. Um 20 Uhr begrüsste Präsident Walti Lang dann alle Anwesenden zu seiner fünften und letzten Generalversammlung.


Die zehn Traktanden waren rasch abgehandelt, obwohl sich der Vorstand auf eine rege Diskussion vorbereitet hatte. Vor allem der Anfang ging schnell – Begrüssung, Wahl der Stimmenzählerin, Genehmigung des GV-Protokolls 2019 und auch der Jahresbericht des Präsidenten. Bei diesem ging Walti Lang auf einige Höhepunkte und auch einen grossen Tiefpunkt ein. «Das grosse Highlight war sicher der Stöckmärcht, als wir unseren Schnüerliziehstand mit einer Hüpfburg und dem gratis Kinderschminken anlässlich unseres 20-Jahr-Jubiläums ergänzten.» Das Absagen des Weihnachtsbazars sei ein grosser Tiefpunkt für den Vorstand gewesen. Zum Abschluss wünscht er dem EVUS weitere 20 gelungene Vereinsjahre.


Die Jahresrechnung wurde sehr genau und übersichtlich präsentiert von Kassier Jeanine Marty. Trotz der grosszügigen Spende des Golfclub Ybrig hat der EVUS leider ein Defizit zu verzeichnen. Doch sie ist zuversichtlich, dass es wieder aufwärts gehen wird. Der Revisorenbericht empfahl die Rechnung zur Genehmigung, was dann auch einstimmig gemacht wurde. Bei der Präsentation des Jahresprogramms stehen einige wenige Anlässe im Vordergrund: Die beiden Börsen, der alle zwei Jahre stattfindende Kinder-Flohmarkt und in den Herbst- und Frühlingsferien je ein Vereinsausflug. Hier suchte man auch gleich wieder Helfer.


Vorstandsmitglieder gesucht!
Beisitzerin Conä Liebich und Presse- und Werbungsverantwortliche Angela Suter wurden einstimmig wiedergewählt. Präsident Walti Lang stand nicht mehr zur Wahl und so bleibt sein Vorstandsposten vakant. Er wurde vom Vize-Präsidenten Michael Berger im Namen des Vereins mit einem Präsent verdankt für seinen unermüdlichen Einsatz. Mit Michaela Giger konnte eine (zweite) Vize-Präsidentin gefunden werden, die sich das Amt im kommenden Jahr mit Michael Berger teilen wird, der danach ebenfalls zurücktreten wird. Sie stellte sich kurz vor und wurde einstimmig gewählt. Es wird hier schon darauf hingewiesen, dass für das Jahr 2021 ein Präsident und ein Kassier gesucht wird.


Unter Verschiedenes widmete man sich dann noch dem brisanten Thema des Weihnachtsbazars. Der Vorstand erklärte kurz seine Handlungsgründe und den Entscheid, den Bazar nicht mehr aufleben zu lassen. Aber da dies der Vorstand nicht alleine entscheiden konnte, überliess er die Diskussion den anwesenden Mitgliedern. Nach zwei kurzen Wortmeldungen war die Sache aber für alle klar. Der Vorstand möchte einen neuen Anlass ins Leben rufen, etwas Neues, etwas für Kinder. Ideen werden noch gesucht und auch gerne angenommen.



Text: Angela Suter